Sieben Jahre nach der Diagnose

Zum ersten Mal die Nachsorge erst nach einem Jahr. Dennoch hatte ich nicht wirklich Sorgen, dass etwas nicht in Ordnung sein könnte. Das Gefühl war richtig. Meine Radiologische Praxis ist mir richtig an’s Herz gewachsen! Was mich aufregt: Immer wieder habe ich Kontakte zu Patienten aus Hamburg, die genauso verzweifelt sind über Fehldiagnosen, über mangelnde Erfahrung und fehlende Bereitschaft, dies auch einzugestehen.  Unvollständige Aufklärung über Alternativen zur Amputation sind ebenfalls weiter an der Tagesordnung – und das in meiner Weltstadt, die Gesundheitsmetropole sein möchte. Sieben Jahre ohne Weiterentwicklung in der Versorgung von Patienten mit soliden Tumoren. Zum Heulen! Nicht mal meine guten Kontakte in die Politik konnten daran bisher etwas ändern!  Stattdessen darf eine Klinik großspurig behaupten, sie würde jetzt Sarkom-Zentrum! Ohne Zusammenarbeit mit anderen Zentren nachweisen zu können. Wenn das das Ergebnis von Wettbewerb im Gesundheitswesen ist – kein Fortschritt für Patienten offensichtlich!

Zum ersten Mal seit Jahren fahren wir auch nicht zur Sarkomtour nach Essen – aber verbunden fühlen wir uns immer noch mit diesem echten Sarkom-Zentrum. Hier nimmt man die Verantwortung ernst und hat die Patienten und ihre Lebensqualität im Blick! Viel Erfolg und Spaß allen Teilnehmern – hoffentlich kommen wieder viele Spenden zusammen! Wir sind auch aus der Ferne dabei!

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s